Tagebaurestlöcher

waters Richard I (Kleiner Richard)

Keine Beschreibung
Größe 0,020 km²/km

waters Großer Richard

Keine Beschreibung
Größe 0,050 km²/km

waters Grube Theodor bei Roitzsch (Roitzscher Grube)

Alternative Namen
Roitzscher Grube
Keine Beschreibung
Größe 0,667 km²/km

waters Spreetaler See

Alternative Namen
Sprjewinodołski jězor

Der Spreetaler See ist ein neu entstehender See in der Lausitzer Seenkette und befindet sich auf dem Gebiet des Freistaates Sachsen in der Region Oberlausitz nahe Spreetal. Nach Abschluss der Flutung des Sees soll die Wasserfläche mehr als 540 Hektar betragen. Eine Besonderheit des Spreetaler Sees wird die Freigabe des gesamten Sees für motorisierten Wassersport (u.a. „Speedboote“) sein. Hierzu soll am Nordwest- und Nordufer ein Wassersportzentrum eingerichtet werden.

Größe 5,400 km²/km

waters Seelhausener See

 

Der Seelhausener See ist ein See, der aus dem ehemaligen Braunkohletagebau Rösa (Teil der Goitzsche) hervorgegangen ist. Er liegt zum größten Teil im Bundesland Sachsen und zu einem geringeren Teil in Sachsen-Anhalt im Sächsischen Seenland.  Weiterlesen …

Größe 6,220 km²/km

waters Pereser See

 

Der Pereser See ist ein geplanter künstlicher See südlich von Leipzig. Er soll durch die Flutung des Tagebaues Vereinigtes Schleenhain entstehen. Der Tagebau liegt unmittelbar nordöstlich von Groitzsch, etwa zehn Kilometer nordwestlich von Bornaund zwanzig Kilometer südlich von Leipzig.   Weiterlesen …

Größe 5,890 km²/km

waters Paupitzscher See

 

Der Paupitzscher See ist ein Tagebaurestsee, der durch Flutung aus dem ehemaligen Tagebau Goitzsche entsteht. Er befindet sich nördlich von Delitzsch, zum größeren Teil in Sachsen und teilweise in Sachsen-Anhalt. Nördlich davon ist die viel größere Goitzsche. Der See gehört zum Naturschutzgebiet (NSG) "Paupitzscher See" und zum Landschaftsschutzgebiet(LSG)"Goitzsche". Der See liegt im Sächsischen Seenland.

Für den Tagebau wurde 1975 der Ort Paupitzsch umgesiedelt. An ihn erinnern heute ein eisernes Kreuz und ein Findling am Standort der ehemaligen Kirche.  Weiterlesen …

Größe 1,000 km²/km

waters Neuwieser See

Alternative Namen
Nowołučanski jězor

 

Der Neuwieser See ist Teil des Lausitzer Seenlandes und befindet sich auf dessen sächsischer Seite im Landkreis Bautzen. Er liegt südlich der Ortschaft Partwitz auf dem Gelände des ehemaligen Tagebaus Bluno. Nach Vollendung des Flutungsprozesses – voraussichtlich im Jahr 2015 – wird der See eine Wasserfläche von circa 630 Hektar und eine max. Wassertiefe von 17 Metern besitzen.  Weiterlesen …

Größe 6,300 km²/km

waters Neuhäuser See

   Weiterlesen …

Größe 1,600 km²/km

waters Speicherbecken Lohsa II

Das Speicherbecken Lohsa II ist ein See des Lausitzer Seenlands in der sächsischen Oberlausitz. Er befindet sich auf dem Gebiet der namensgebenden  Gemeinde Lohsa zwischen Hoyerswerda und Weißwasser.  Weiterlesen …

Größe 10,810 km²/km