recipe Dorade mit Kräuterfüllung und Bratkartoffeln

Schlagwörter: 
Servicelinks: 

Zutaten:

für 4 Personen

  • 4 Stück Dorade (ca. 300g pro Fisch)
  • Meersalz
  • 2 Stück Zitronen
  • 10 g Knoblauch (ca. 4 Zehen)
  • 1 Bund Dill
  • 4 g Thymian
  • 4 g Rosmarin
  • 3 g Lorbeerblätter
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL trockener Weißwein
  • 800 g Frühkartoffeln
  • 1 TL Salz
  • 1 Bund Petersilie

Zubereitung:

Die Fische innen und außen waschen und trockentupfen.

Innen mit etwas Meersalz und frisch gemahlenem weißen Pfeffer würzen. In die Bauchhöle alle Kräuter stopfen, außerdem pro Fisch eine Knoblauchzehe, ein Lorbeerblatt und 3 Scheiben Zitrone verwenden. Einige Spritzer Weißwein runden die Sache ab. Mit Rosmarin eher sparsam umgehen.

Eine Auflaufform mit reichlich Butter und etwas Olivenöl ausstreichen. Fische von außen salzen und pfeffern, mit einigen Butterflöckchen belegen und bei 180 Grad 10-15 Minuten im Ofen braten. Öfter mit der flüssigen Butter begießen, die Fische müssen nicht gewendet werden.

Kartoffeln waschen und mit Schale kochen. Die geschälten Kartoffeln in einer Mischung aus Olivenöl und Butter goldbraun braten. Dabei noch etwas salzen und kurz vor Schluss die Petersilie darüber streuen. Sie kann ruhig 2-3 Minuten mitbraten.

Man sollte die Dorade in der Backfom servieren. Die Filets lassen sich mühelos vom Rücken abheben.

Die Kräuter und Gewürze haben auch in der kurzen Garzeit ein ausreichendes, zartes Aroma abgegeben. Um diese Harmonie richtig auszukosten, esse ich nur Petersilienkartoffeln dazu.

Nichts gegen einen schönen Salat, nehmen Sie ihn als Vorspeise.

Schlagwörter: Kochen Braten Fischgerichte